Donnerstag, 29. April 2010

Ich will WISSEN!!!




Heute, beim Schreiben an einem Kommentar, wurde mir bewußt, wie dringend ich "wissen"(=Verb=TUN-Wort) möchte...Einblick nehmen will in die Gedankenwelt anderer, um daraus zu lernen, um unser Leben damit zu bereichern.

Immer wieder habe ich in meinem Leben festgestellt, dass, was für mich scheinbar richtig und wichtig ist, aus einer anderen Perspektive heraus einen ganz anderen Stellenwert einnimmt. Nicht "richtiger" oder "wichtiger"...relativierend vielleicht...

Aber was ist dann WAHR?..Alles und Nichts? Du und Ich und mein Nachbar? Und das ist für mich Leben...sich nicht sattsehen können an "Anderm". Davon mitnehmen und weitergeben. Lächeln beim Denken :-))

In ewiger Dankbarkeit für meinen Lebensplan, was auch kommt...ich weiß, ich lehn mich weit aus dem Fenster...

Jetzt kommt gleich mein Liebster nach vier Tagen im Aussendienst...und wir gehen los, den Tag zu genießen, mit unseren Kindern, in unserer Stadt, unserem Umfeld...ich mag das!!!

ich sags als erste!!!....FRÜHSOMMERLICHE Grüße

Barbara und ihre wunder-volle Familie

(ich glaub, ich werd wunder-voll nie wieder anders schreiben können ;-) )

Kommentare:

Rachel hat gesagt…

Liebe, gute Barbara,

das ist die Einstellung, die wichtig ist, richtig vielleicht nur mit unseren Augen...
Man braucht andere Sichtweisen, auch wenn sie oft nicht gut sind, so sind sie doch hilfreich...und die guten sind nicht mit Geld zu bezahlen, sag ich immer...

Ich wünsche dir schöne Tage mit deiner wunder-vollen Familie...

Drückerle ganz fest, Rachel

jonathan und seine familie hat gesagt…

Liebe Rachel!!

Du tust mir grad so gut!! Ich lehn mich an und lass los....danke, meine Liebe!

Barbara

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich versteh genau was Du meinst, Barbara. Wir leben ja jeden Tag mit Robert mitdrin im ANDERSSEIN. Und manche Dinge werden durch die Sicht dieses Kindes so einfach. Und manches wird so schwer. Und jeden Tag ver-rückt er die Blickwinckel. Jeden Tag müssen wir neu finden, anders machen, reagieren. Und dann noch eine nicht mal 2 Jahre ältere Tochter, die dann reagiert: Aber bei mir seid ihr anders, viel strenger, gemein.
Sie reagiert für sich so normal.
Aber am Schlimmsten sind Erwachsene, mit den Normen, den Anforderungen, den sich gestört fühlen, nicht sehen wollen. Dieses muss das jetzt sein....kann der nicht... dem gehört mal ein paar....muss es solche Kinder noch geben??!!
Deshalb bin ich so froh, dass es z.B. Dich gibt. Wir sind schon zu zweit und werden uns wehren, werden hinschauen, werden öffentlich machen. Und ich sag Dir was, wir werden leben mit unseren unterschiedlichen Kindern, wir werden sie mittendrin mit nehmen. Jawohl!!
Viele liebe Grüße
Elisabeth

jonathan und seine familie hat gesagt…

Liebe Elisabeth!

Wir sind viele...wir müssen nur viel, viel lauter werden....das Recht unserer Kinder ein-FORDERN!!
Ich freu mich auf unsere großen Kinder...gereift und stark gemacht durch selbstbewußte Mütter,durch starke, zu ihren Kindern stehenden Väter...stolzen Geschwistern....die an ihren Brüdern wachsen dürfen...auch wenn sie das erst später erkennen werden.:-))

Schön mir Dir..

schlaf gut
Barbara

Steph hat gesagt…

Liebe Barbara,
heute nein gestern hätte ich mich anlehnen wollen/müssen, weil der Blick wieder verloren ging für das was eigentlich und so grundsätzlich wichtig für mich ist.
Noah der eben sehr normal ausschaut, aber eben nicht so normal ist wie das gelbe Heft es vorschreibt. Sein Tempo, sein Leben, seine Geschichte...naja und unser Großer eben auch grad...anders, aber eben auf Zeit anders *lach*
Mich behindert viel mehr mein Umfeld, als mein behindertes Kind.
Tat gut hier...danke:-)
Steph, die dich nu verlinkt :-)

MonikaMaria hat gesagt…

Liebe Barbara
Das Wissen der anderen .... eine interessante Geschichte. Eine Geschichte eben, um DAS zu «um-schreiben».

Wie war das noch? Man sieht nur mit dem Herzen gut ...
oder
... das Herz am rechten Fleck haben (das physische Herz liegt bekanntlich links).

Was ich sagen wollte, das Wissen liegt jenseits des Wissens in jedem von uns.

Lass uns treffen ... im Herzen.

Ganz herzlich
Monika

jonathan und seine familie hat gesagt…

Ich freu mich so sehr, euch alle kennenlernen zu dürfen! :-))

Ihr tut mir unglaublich gut...und damit auch meiner Familie.

Ganz oft, so wie gerade eben, zaubert ihr ein breites Lächeln auf mein Gesicht...und gebt mit etwas zum Nachdenken mit.

Hoch-Achtungs-Vollen Gruß an euch ;-)))

Barbara

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Hallo zur späten Stunde
Robert ist gerade erst eingeschlafen. Du hast mich gefragt, ob es Filme gibt, die Robert beschreiben. Nein, nicht wiklich. Ich suche selber. Dass er so wird wie "Rain Man" können wir uns nicht vorstellen. Er geht sehr nach aussen, redet alle freundlich und strahlend an. Den Sinn versteht er wohl nicht so ganz. Je älter er wird, desto auffälliger ist das. Ich lass Robert im Blog immer wieder erzählen. Das kann er so süß auf seine Art. Und dann lernt Ihr ihn in seiner Welt am besten kennen.
Es regnet und ist kalt. Gemein ist das am Wochenende.
Liebe Grüße an Euch
ich finde Dich auch "besonders", Barbara
Elisabeth

Rachel hat gesagt…

Hallo, du süßes Herzekind, kleiner Jonathan,

grüß mir die Mama ganz lieb, ja?

Ich lasse ganz liebe Wochenendgrüße für euch da und dich knuddle ich ganz *doll*, lächel...

herzlich, Rachel

jonathan und seine familie hat gesagt…

Ihr Lieben!!

Ich hab einen neuen Fotoapparat bekommen!!!

So das Teil tut, was ich verlange, gibts bald Wochenendfotos!!

Genießt die freie Zeit und vielen Dank für die lieben Worte!!

Barbara und Familie