Montag, 29. August 2011

Countryfest 2011



Ich liebe dieses Fest!
Samstag war es so stürmisch, dass wir bald wieder gehen mussten, aber ein Tänzchen ging sich aus!
:-))
video

Sonntag, nach getaner Arbeit beim Lieblingsbäcker, gings wieder aufs Festgelände.
Bei strahlender Herbstsonne und wunderschönem blauen Himmel.
Es war großartig!
Die Menschen reagieren zum größten Teil sehr lieb auf Jonathan und als Alexander, der Mann mit DS, den ich inzwischen ganz oft treffe, sich zu uns gesellte, war es perfekt.
Vor drei Jahren, kurz nachdem wir erfahren hatten, das Jonathan das DS hat, ist er mir das erste Mal begegnet.....ich habs schon mal beschrieben . Heuer sind wir uns viel näher gekommen und ich bin gespannt auf diesen "jungen" Mann (er ist schon 37 Jahre alt :-) )
Stellt euch vor, wir haben sogar Line-Dance getanzt, war mein erstes Mal!!!
Wenn wir beide wirklich mal in die selbe Richtung wie der Rest der Tanzgruppe standen, dann war das reiner Zufall!! :-)))

Mein Noah hat mich gefragt, ob Jonathan auch so werden würde.....
Ich hab ihm dann dieses Video gezeigt, diese Vielfalt und "Coolness" dieser Menschen.
Hab ihm erklärt, dass sich niemals von einen Menschen auf den anderen schliessen lässt.
Dass, so wie bei ihm selbst, alles offen ist, alles sein kann und wird.
Und dass ich mich drauf freue und schon so gespannt bin, was aus all meinen Kindern werden wird.

Montag fängt Jonathans Kindergartenzeit an.

Letzte Woche hatten wir zwei "Schnupperstunden" und weil wir viel zu früh dort waren, hab ich mich ein bisschen umgesehen. Zu dem Komplex gehört auch eine Werkstätte.
Ach, dort seh ich Jonathan so gar nicht.

Ich hatte den Eindruck, dass es ihm im KG so richtig gut gefallen hat!
Er rückversichert sich immer wieder durch Augenkontakt mit mir, bewegt sich aber zielstrebig durch die Räume, hat mit anderen Kindern Ball gespielt. :-)
Ja, aus meinem Baby ist ein Bub, ein Bursche geworden :-)


Tage wie gestern tun mir gerade sehr gut.

:-)))
Noch eine lustige Geschichte:
Ein kleines Mädchen setzt sich zu uns, erkundigt sich, wie denn unser Hund heißt, wie unser Sohn heißt...
Dann fragt sie:"Und wie heißt seine Mama?"
"Barbara" sagt mein Mann und blickt zu mir.
"DAS ist seine Mama???"
Mit einem Schmunzeln frag ich sie, ob sie denn gemeint hätte, ich wäre seine große Schwester.
"Nein, seine Oma!"
Kindermund.....:_)))








Freitag, 19. August 2011

Sommer!!

Jeden Tag in unserem Stadtbad!!
Ich bin gern dort, weil viel weniger Betrieb herrscht als in so manchem anderen Bad in unserer Nähe.


"Jonathan, komm spring zu mir ins Wasser!!"
Teil 1 ;.-)


video
 
....dazwischen liegen einige Minuten.....;-)
Aber dann!!!!!!
video
 Habt ein schönes Wochenende!!!

Samstag, 13. August 2011

Sarah

Ich hab überlegt, welchen Titel ich diesem Post gebe....
"Meine Grosse!
"Happy Birthday"
usw.

Zuerst hatte ich noch "Meine Sarah" dort oben stehen...dann hab ich nachgedacht und nachgefühlt...
meine Tochter ist....sie selbst. Einzig. Besonders.
Ebenbürtige Mitkämpferin im täglichen Leben.
Crazy und zugleich so liebevoll und erdig.

Heute vor 20 Jahren hab ich sie geboren, mein erstes Kind, ich war noch so unerfahren!
Himmel, wenn ich mir denke, in welchen Händen das arme Baby damals war! :-)))
Nein, ganz schlecht hab ich das nicht gemacht, ich freu mich an Dir! :-))

Wenige Tage alt


Heute...vor 17 Jahren


;-)
;
Ich bin stolz auf mein Mädchen.
Alles Gute zu Deinem Geburtstag, feier schön!
Mama

Dienstag, 9. August 2011

Gelassenheit

Man muss den Dingen ihre eigene, ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann;
Alles ist austragen
und dann....
gebären.

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht.
Ohne Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte.
Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit vor ihnen läge.
So sorglos still und weit.

Man muss Geduld haben gegen das Ungelöste im Herzen
und versuchen die Fragen selber lieb zu haben.
Wie verschlossene Stuben und wie Bücher,
die in einer fremden Sprache geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Frage lebt,
lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
in die Antworten hinein.

R.M.Rilke

Heute war ich schon gegen 3 Uhr munter, hellwach und unruhig.
Da erreicht mich die Mail einer so lieben Freundin.
Sie schickt mir Kraft und....sie rät mir zur Gelassenheit.
Ich musste an dieses schöne Gedicht von Rilke denken.

Mit einem Lächeln bin ich nochmal eingeschlafen.
:-)
Danke Elisabeth

Freitag, 5. August 2011

Tanz, mein Schatz!


Die Familie ist wieder zusammen!
Unsere Mädels waren in Spanien bei Opa und Oma.
Danke dafür! Auch für die hübschen Sachen für Jonathan!
Den Pyjama hat er gerade an!

Wir hatten noch einen netten Abend, aus meinem Jonathan wird einmal ein Tänzer :-)


video
video

Ich mein...schaut euch das an! Jonathan und ich im Profil :-))

Ja, wir hatten alle drei ein interessantes Miteinander.


Und Spass :-))



Ein Video noch ok?
Einfach nur weil das so, so bezaubernd ist!


video