Mittwoch, 16. Juni 2010

Was für ein Tag!

Also, das war gestern ein Tag!!
Das arme Baby mußte ja nüchtern sein und durfte erst gegen 9 Uhr via Zäpfchen einschlafen. Und der Süsse ist ein braver Esser ;-) Aber ich glaube, ich selbst war deshalb unentspannter, als er.

Wir waren auf der selben Station wie vor einem Jahr und ich habe tatsächlich zwei Schwestern und einen Pfleger von damals getroffen. Die konnten sich wunderbar an unser Sorgenkind erinnern!! Was haben sie Jonathan bestaunt und angelacht! Sich über seine Entwicklung gefreut!
Als er sediert war, wurde der Sauerstoff im Blut gemessen...97%!!! Der Pfleger stubste mich an, grinste und meinte:"Wissen Sie noch, Frau St....damals..."
Oh ja, ich weiß! Furchtbare Werte, über Wochen!

Gegen 9:30, schätz ich mal...Zeit ist für mich in solchen Situationen kaum fassbar...gings dann los.

Man empfing uns mit den Worten:"Jonathan, heute ist es wichtig!" Eigentlich sollte der Überdruck ja schon vor 5 Monaten weg sein...

Jonathan wurde per Ultraschall untersucht und unsere Ärztin erzählte Jonathans Krankengeschichte einer Kollegin...Zu hören, dass die Ärztin die Situation ebenso bedrohlich erlebt hat, wie man selber, zu wissen, welch großes Engagement diese Frau uns entgegen gebracht hat...Frauen haben unserem Sohn das Leben gerettet.

Gestern dann die Belohnug für uns alle! Vollkommen normale Werte!! Auf der Fahrt zurück ins Zimmer ernteten wir viele mitleidige Blicke...so ein sediertes Kleinkind erregt Aufsehen...und hinterherlaufend...zwei grinsende Elternteile gggg

Zu Hause dann saß ich so da und überlegte. So oft hatte ich mir genau diese Situation vorgestellt....und nun war sie da!!! Irgenwie surreal, einen lächelnd den Kopf schütteln lassend...endlich darf ich glauben, was ich sehe, wenn ich meinen Sohn ansehe, dieses blühende Leben!

Jetzt darfs auch offiziell sein!! Am 7.Juli fliegen wir zu meinen Eltern nach Spanien! Uuuurlauuuub!!! Rar gesät und darum um so wertvoller!!



Da freuen wir uns so sehr darauf!! Jonathans Großeltern werden schön staunen!!

Das Wort "Danke" soll nicht schal werden, weil man es zu oft verwendet....
ein Synonym konnt ich so schnell nicht finden...noch nicht!...
Es kommt aus meinem tiefsten Herzen, dieses Empfinden der Zugehörigkeit und der "Gut Aufgehoben" sein...hier bei euch.

Ich bin froh, euch an unserer Seite gewußt zu haben!
Darum.......Danke, ihr Lieben!

Barbara und Jonathan, der Unverwüstliche

Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Gut, dass Du es noch mal aufgreifst. Dass Du nun glauben darfst, was Du siehst. Das hat mich so verunsichert, wie Du Deine Zweifel geschrieben hast. Für mich sieht Jonathan auf den Bildern "gesund" aus, Ich hatte bis zu Deinem Post gar keine Zweifel, dass es gut ist. Und Deine Worte haben mich dann die halbe Nacht beschäftigt. Und dann kommt natürlich:"Was, wenn doch..." Ich glaub, ich hätte mich gestern ins Auto gesetzt und wäre gekommen. Ich bin so "Mitglücklich" mit Euch. Und das Foto heute wieder...
Ja, und in Spanien spielts dann das Lied "Sonnenuntergänge" vom Fendrich. Und jetzt hupfts nei, ins Lebn.
Elisabeth

jonathan und seine familie hat gesagt…

Du wunderbarer, guter Mensch, Du!
Ich kanns kaum erwarten, Dich persönlich treffen zu dürfen!!
Und den Rest dieser besonderen Familie!

Bald!!!

Jeremy-Jermaine hat gesagt…

Wir freuen uns ebenfalls für euch, das nun alles sooooo toll gelaufen ist, und ihr nune endlich aufatmen dürft. Und endlich diese "Angst" los seit <3.

Und wir wünschen euch gaaaaaaanz viel Spaß, Sommer, Sonne und vorallem ERHOOOLUNG in Spanien :). Bringt bitte etwas Sommer mit...

lg
Jeremy+ Nike

dicke, alte Frau hat gesagt…

Oh, wie sehr ich mich mit Euch und für Euch freue. Dieser süße, GESUNDE kleine Mann fängt doch gerade erst an zu leben Ich hab' so an Euch gedacht und bin nun erleichtert. Nun dürft Ihr Euer Leben genießen. Wunderbare, liebe Grüße, die Christiane