Montag, 5. Juli 2010

Das Leben ist ein Tanz.

Langsam und anschmiegsam, mitreißend und ekstatisch...hingebungsvoll.
Sich einlassend auf den Takt der Lebenssymphonie.
Sich wiegen in den Klängen der lächelnden Augen meines Sohnes.
Wir singen ein Lied, froh und traurig zugleich....aber immer voller Inbrunst und Intensität.
Dieses Lied sollte nie verstummen, nie ungehört bleiben.

Ich hadere mit mir.
Wie konnte ich je "Selbstverständlichkeit" einziehen lassen??
Ich nehme mir das übel.Hatte den Rythmus verloren.

Ich vertraue.
Darauf, das Leben ausbrechen darf, dass es unsere Aufgabe ist, daraus zu lernen. Dass mein Lebensplan der Richtige für mich ist, dass ich "die Richtige" für meine Familie bin.


Und ich fürcht mich.
Immer noch ein bisschen.
So ein kleiner, kalter Stein.

Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Das ist so schön geschrieben. Weisst Du, dass ich ganz ergriffen bin! Ich spüre was Du meinst. Ich ahne, dass das Leben so auf und ab weitergehen wird.
Noch zwei Mal schlafen...das tut Euch gut, gell?
Für Noah muss das ja auch ganz toll sein. Ein richtiges Abenteuer. Spürt Jonathan schon die Aufregung? Schläft er noch gut?
Gute Nacht, liebe Barbara
Elisabeth

jonathan und seine familie hat gesagt…

Du Liebe!!
Jonathan schläft gar nicht gut ;-)
Er spürt sicher die Aufregung und Vorfreude in der Familie...

Mit unserem Noah hatten wir einen Tag, nur für ihn...es war so schön...er ist schon so groß geworden, so mutig und selbstbewußt.

Ich freu ich so sehr auf diese 12 Tage!!
Nur für uns.
Unsere zwei Buben und wir beide, Mann und Frau.
Die Mädels sind gut versorgt und ich verlass mich auf sie...hui...sie werden mir schon fehlen ;-)

Ach, Du!
Ich freu mich, dich das erste Mal umarmen zu dürfen!
Barbara

dicke, alte Frau hat gesagt…

Liebe Barbara, Du denkst zuviel, ich bin mir sicher daß Du, genau Du und keine Andere die Richtige bist für diese Familie.
Ich vermute nur, daß Du Dir wirklich viel zu viele Gedanken machst.
Dabei kann man sich aber auch ganz bald verlieren.
Hör auf Dein Herz,Deinen Verstand und Deinen Bauch. Dann hast Du eine gesunde Mischung. Und wenn Du dann noch die eine oder andere Frage hast, kann Dir Dein lieber Mann auch helfen.
Und wenn dann noch ein oder zwei Fragen offen sind, frag Deine Kinder.
Und die allerletzte Frage, so es dann noch eine gibt, die beantworten Dir Deine Freunde, auch die aus Bloghausen.
Das soll nicht heißen, daß Du nervst, sondern nur, daß Du Dir selbst mehr vertrauen solltest.
Du bist nämlich 'ne Gute.
Jetzt umarme ich Dich und grüße Dich ganz herzlich,die Christiane

jonathan und seine familie hat gesagt…

Du hast ja recht, liebe Christiane!

Aber diese dunklen Gedanken kommen halt immer wieder...und ganz so "Die Tolle" bin ich nicht...bin ein fehlerhafter Mensch, bereit zu lernen, aber eben,,ja, manchmal eben nicht so toll.

Ich umarm Dich fest zurück und wünsch Dir eine schöne Zeit!!
Barbara