Dienstag, 2. November 2010

Man macht sich ein bisschen Sorgen, ob ich eh nicht einer Sekte beitreten möchte ;-))

Ganz offiziell möchte ich sagen....
Es ist reines Interesse, dass mich veranlasst hat, diesen Post zu schreiben.
Ich will WISSEN...nichts abtun, ohne mich informiert zu haben.

Hätte ich mich einfach schockiert umgedreht und weggesehen, ich hätte eure Gedanken nicht erfahren, hätte diese durchaus interessanten Artikel nicht gelesen. Beim Lesen bin ich auf neue Türen gestossen, hab reingesehen und werde wohl das eine oder andere Zimmer auch betreten, einfach um mich umzusehen.

Das ist es doch, was es ausmacht, unser Leben.
Wachheit, Interesse, "Dahinter blicken" wollen.

Mit diesen Gedanke werde ich mich jetzt in meinen Kurs setzen und versuchen, aus der Zeit dort etwas Nützliches zu ziehen ;-)))
Barbara

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Wer niemals neues entdecken will, kann sich auch gleich einmotten lassen. :-) Wie und ob ich mich dann für etwas entscheide, ist eine andere Frage. Blind "stolperst" du jedenfalls nicht hinein. (deswegen habe ich mir auch einen Kommentar zu dem vorherigen Posting erspart).
Nur wer mal andere Wege geht - hinterlässt auch Spuren. Bleib neugierig UND kritisch!

Katharina hat gesagt…

Hallo du Liebe!

schönen Kurs heut und ich war heut früh einfach nur entsetzt..nicht über dich..aber über die Menschen mal wieder...und da ist es auch nur aus mir rausgesprudelt ;-) Dass du keiner Sekte beitrittst, davon ging ich auch so stark aus ;-)

liebe Grüße

Bewusst.Sein hat gesagt…

War mir schon «klar», weswegen wir uns gefunden haben, liebe Barbara = ))
Auch ich öffne gerne neue Türen ...

Drück Dich lieb
MonikaMaria

Niklas hat gesagt…

ja, wenn das alles so simpel wäre, dann gäbe es DIE Therapie. Vielleicht ist fast überall was gutes dran. Ich denke, man sollte sich nur das Beste für sein Kind herauspicken. Und das Beste, das kann bei jedem Kind was anderes sein.

Ich find´s gut, dass du neugierig bist!

dicke, alte Frau hat gesagt…

Da fällt mir jetzt aber ein großer Stein vom Herzen. Ich hatte so Angst, Du könntest da hineinrutschen mit Eurem wunderbaren Jonathan. Aber jetzt ist ja alles gut. Puuuhhh.
Ganz liebe Grüße, die Christiane