Mittwoch, 13. Juli 2011

Wir fahren weg

Wir fahren auf Urlaub!
Freitag Früh gehts los.

Dieses mal kein Flugzeug, wir fahren mit dem Auto nach Kroatien. Ich bin sehr froh, das Fliegen auszulassen! Nicht, dass ich mich fürchten würde, aber das Drumherum, das Einchecken, Auschecken, kein Platz im Flieger, dieses eingesperrt sein, das mag ich immer weniger.

Gerade erlebt meine Großmutter einen ganz heftigen Schub ihrer Alzheimer Erkrankung.
Nach dem Wechsel in das neue, wirklich sehr gute Pflegeheim, war das zu erwarten.
Sie ist jetzt gut einen Monat dort und ich dachte schon, sie würde davon verschont bleiben.
Aber nein.
Sie erkennt kaum jemanden.
Möchte Polizei und Feuerwehr verständigen, sieht "böse Menschen" um sich herum.
Und ihre Projektionen aus ihrem Leben in ihren Alltag sind sehr negativ belastet.
Viel Zorn und Missgunst, viele unerledigte Dinge.
Gestern meinte sie gar, ich würde ihr ihren Mann wegnehmen....

Wisst ihr, ich kann das verstehen, ich umarm sie, sag ihr, das ich sie lieb hab...und dann blitzt in ihren Augen Erkennen auf, nur für einen Moment, aber dieser Moment, der tröstet.
Für meinen Großvater ist es viel schlimmer.
Er leidet so sehr unter dieser Entfremdung seiner geliebten Frau.
Das Pflegepersonal geht sehr gut um mit der Situation, für sie ist es der normale Weg, den Demenzkranke gehen.
Opa versteht das nicht.
Will, dass seiner Frau geholfen wird.

Ja, und gerade jetzt fahr ich weg......
Meine Schwester kommt mit uns.
Er ist auf sich gestellt und damit tu ich mir schwer.
Wirklich schwer.



Ich lieb euch, ihr Wurzeln, die so vieles erklären.

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Ich wünsche Euch einen tollen, erholsamen Urlaub, an dem Euch nur die Sonne scheint und ihr die dunklen Gedanken hinter euch lassen könnt. Alles Liebe!

Lenerl hat gesagt…

Bei den Bildern hab ich einen ganz dicken Kloß im Hals. Vor Freude, vor Rührung, vor Hoffnung... Ist so eine Liebe nicht wunderbar?

Jenny hat gesagt…

wir wünschen euch auch einen wunderschönen urlaub versuch ihn zu geniessen

lg jenny und co.

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Liebe Barbara...versuche es trotzdem: Abzuschalten, aufzutanken, einfach nur Du selber ...
Du hast Dich so viel gekümmert die letzten Monate. Es wird gehen, der Opa wird es schaffen. Sag es ihm ganz klar,dass Du ein paar Tage nicht da bis. er wird damit zurechtkommen. Womit er wahrscheinlich nicht zurechtkommen wird, ist, dass es seine Frau so nicht mehr gibt wie sie doch immer war....
Aber auch von diesem mitleiden nimm ein bisschen Abstand, lass es ruhen.
Ich wünsche Dir und Euch einen wunderschönen Urlaub.
Herzliche, liebe Grüsse
Elisabeth

dicke, alte Frau hat gesagt…

Wie zwei alte, etwas windschiefe Bäume, die sich gegenseitig Halt geben.
Ganz herzliche Grüße, die Christiane

Tretswelt hat gesagt…

Haloli...ich hoffe ihr erholt Euch...das wünsche ich mit ganzen Herzen...ich kann verstehen das ihr lieber mit Auto nach Kroatien fahrt.Dort ist soo schön...habe ich gehört,unser Freunden fahren öfters Mal dahin mit der Wohnmobil.Viel Spaß und kommt gesund zurück.Bussi.Lu.

Niklas hat gesagt…

Barbara, versuch nicht all diesen Kummer mit zu nehmen.
Ihr habt euch etwas Entspannung, Erholung verdient!
Lasst es euch gut gehen und Kraft tanken. Damit du nachher wieder da sein kannst für deine Lieben!
Und passt auf beim Autofahren - ist doch eine ordentliche Strecke.
liebe Grüsse
Tanja

Sommersprosse hat gesagt…

Liebe Barbara,

das kennt sicherlich fast jeder: so einfach abschalten geht nicht. Ich jedenfalls kann es nicht.
Es wird jeden Tag Momente geben, wo Du an Deine Großeltern denkst. Aber laß die Traurigkeit nicht den Urlaub überschatten. Genieße die Tage mit Deinen Lieben und kommt alle gesund und ein wenig gestärkt zurück !

Liebe Grüße
Sommersprosse