Samstag, 24. September 2011

Drei Wochen

Hmmmmmm.
Drei Wochen sitz ich jetzt vormittags im KG :-)
Jonathan mag nicht von meiner Seite weichen.
Seine Bereitschaft sich ohne mich zu beschäftigen lässt eher nach.
Ich sitz mit einem Buch in der Garderobe und mein Sohn ist lieber bei mir, als das Spielangebot von Kindern und den "Tanten" anzunehmen.....
Wir ändern jetzt unsere Taktik.
Ich bring ihn hin und erkläre ihm, dass ich jetzt einkaufen gehe und ihn dann abhole.
Er weint zwar kurz, lässt sich aber gut ablenken und spielt eine Weile.
Mama tigert um den KG herum und wartet auf den Anruf, wenn Jonathan genug hat.
Himmel, ist das eine Begrüßung, wenn ich dann komme!!!
:-)
Was solls...wir werden Jonathans Weg schon noch finden!

Besonders gefreut hab ich mich über das erste Freunde-Buch, in das Jonathan sich eintragen durfte!
Echt, da geht einem das Herz auf!

Die "Regenbogen-Gruppe" ist so bezaubernd!
Jedes einzelne Kind!
Es macht viel Freude mit ihnen zusammen die Stunden zu verbringen.
Ich denke, die Süssen werden mir fehlen. :-)




Kommentare:

Niklas hat gesagt…

Barbara, ich hab oft gedacht an euch. Wie es Jonathan wohl geht im KG. ich glaube, diese Lösung, dass du für ihn nicht "greifbar" bist, ist besser.
Wenn er weiß, du bist in der Gardarobe dann wird er immer die vertraute Mama aufsuchen.
Aber schön, dass du so einen guten Eindruck hast von der Gruppe.
Ach, weist du wenn ich das lese, dass dein "groser" Junge nicht loslassen kann..... ich finds schön, dass er so hängt an dir. Das hatte ich nicht. Niklas bleibt fast überall. Klar freut er sich, wenn ich ihn abhole. Aber so ein bisschen Trennungsschmerz hätte ich auch gerne gesehen. Weißt du wie ich meine?
Geniest das Wochenende!
lg Tanja

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich schliesse mich da nun Tanja an. Es klingt aber alles schon ziemlich gut.
Ich musste gleich schmunzeln, denn das es nun schon im Kindergarten Freundebücher gibt, hab ich noch nicht erlebt. Herrlich!
Schönen Sonntag
Elisabeth