Donnerstag, 20. Oktober 2011

Wie wars im Kindergarten, Jonathan?

Mir fehlt mein Sohn.

Jonathan kann mir nicht erzählen, was er vormittags gemacht hat.
Klar erkundige ich mich bei den Kindergärtnerinnen....aber von meinem Buben erfahr ich das nicht.

Ging es Dir gut?
Warst Du mal traurig?
Hat Dich etwas besonders froh gemacht, hat Dich etwas gekränkt?
Wie war Dein Tag, mein Liebling????




Kommentare:

Postpanamamaxi hat gesagt…

Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt als latent männerfeindlich eingestuft werde...sorg Dich nicht!
Das Schweigen liegt nicht am Glückschromosom, sondern am 23. Paar, das bei Jonathan genauso wie bei meinen beiden Burschen auf XY gestimmt ist.

Unsere Söhne sind scheinbar typische Männer der maulfaulen Kategorie, denen irgendwelche Antworten nur mit der Kneifzange zu entwenden sind.

Und sogar bei meinem Vierjährigen, der mir vom Aufstehen bis Schlafengehen ständig die Ohren vollspricht, ist in Bezug auf "was habt ihr denn im KiGa gemacht, wars schön?" nichts zu entlocken außer lakonischen Auskünften wie "gemalt, gesungen, Frühstück gemacht". Und so ein Vierwortsatz ist schon extreme Auskunftsfreude bei ihm.

Die sind so. Und wir müssen sie so nehmen, wie sie sind.
:-)

chris hat gesagt…

Ich kann dich sooo gut verstehen!!
Aber ziemlich sicher war er, wie Joshua auch, nicht traurig ;-), weil es einfach im Kiga Klasse ist :-)
Ich bin ja im eigenen Kiga sehr abgelenkt ;-)
Alle zwei Wochen haben wir einen langen Tag, da ist besonders die Rückfahrt schrecklich, da kann ich es fast nicht mehr aushalten... ;-)
Liebe Grüße
Christine

dicke, alte Frau hat gesagt…

Ach weißt Du, liebe Barbara, wenn er sich so gut von Dir verabschiedet, dann ist es doch ein gutes Zeichen. Julian sagt auch nie, wie es im Kondergarten war, nichts außer:"gut".
Vertrau' ihm und Dir.
Ganz herzliche Grüße, die Christiane

Sommersprosse hat gesagt…

Auch das Erzählen kommt noch, liebe Barbara. Du bist schon wieder so ungeduldig.
Auf dem Bild schaut ihm aber der Schalk aus dem Gesicht oder täusche ich mich?

Liebe Grüße und ein schönes WE
Trautel

jonathan und seine familie hat gesagt…

Ihr Lieben!

Ich bin wohl wirklich ein ungeduldiger Mensch! ;-))

Jonathan freut aich immer so sehr auf den Kiga, wenn ich ihn abhole ist er absolut entspannt und froh, strahlt mich an.

Und wenn ich meinen Großen frag, wie die Schule war: "Weiss nicht, Mama. Eh alles ok."

Alles geht seinen Weg, sogar ich :-)))

Schlaft gut!

Niklas hat gesagt…

wow! Barbara, auf dem Bild schaut Jonathan schon so groß aus!!
Gibt es denn eine bessere Bestätigung, als wenn er sich morgens schon freut in den Kiga zu fahren?
Die Worte dazu werden bestimmt auch noch kommen!
schönen Abend wünsch ich dir!
Tanja

FK hat gesagt…

Na, mal so unter uns Männer. Was sollen wir reden, wenn alles gut ist - man(n) schweigt und genießt!! ;-))
Ganz ♥ Grüsse aus dem kalten Berlin

FK hat gesagt…

Edit:
Liebe Barbara, das Foto ist Dir wieder sehr gelungen, eben ein ausdruck starker Bursche mit Charme. Das musste noch rein!

Hans hat gesagt…

Barbara.. du weißt auch so, was ich jetzt am liebsten sagen würde... also sage ich es nicht. :-)

Es ist wie es ist, sagt die Liebe!

Flo hat gesagt…

Auch im Schweigen liegt immer eine Mitteilung und in der Kenntnis seines Kindes kann die Mutter seine "Aussagen" erkennen.
Wie wertvoll für Euch dieses neue Erleben.
Liebe Grüße
Flo