Sonntag, 15. Mai 2011

Ich mag mein Leben

Unser Jonathan wird groß :-)
Wenn wir durch unsere Stadt spazieren wird er von so vielen Menschen willkommen geheißen.
Viele sehen ihn jetzt, wo es warm wird und mehr Menschen auf der Straße sind, das erste mal laufen.
Durch das Obst-und Gemüsegeschäft meiner Eltern, durch unsere Kinder und "last but not least" durch meinen Mann und mich, kennen wir viele Menschen hier im Ort.
Wie auf einer Welle getragen spaziert mein Sohn durch die Stadt.
(Ja, die Welle trägt auch uns ;-))
Schüttelt Hände, ruft sein fröhliches "Hi!",  spielt mit Passanten Fussball und lässt uns alle näher zusammen rücken, plaudern und miteinander lachen.

Unser Noah hatte eine tolle Vorstellung eines Musicals in seiner Schule.
So viele Stunden üben und einstudieren haben die Burschen und Mädchen seiner Klasse hinter sich gebracht!!
Und es war bezaubernd! :-))
 Unser "Medizinmann" mit seiner hübschen Schwester
Einfach besonders, seinen großen Sohn/Bruder auf der Bühne zu erleben :-))

Ich kann euch leider keine Bilder oder Videos einstellen, da sind ganz viele Kinder zu sehen, wo ich nicht weiss, ob das ok wäre.....

Das Leben verläuft wieder ruhiger!
Meine Oma ist gut untergebracht, Opa besucht sie jeden Tag, ich schaff es ein-zweimal die Woche.
Oma lebt in ihrer eigenen, durchaus guten, Welt.
Kein Zorn, keine Angst, keine Sorge.
Momentaufnahmen ihrer Vergangenheit.
Das Pflegepersonal ist mit dem Herzen dabei, ich spür da ein Bemühen, ein Ehrfurcht dem Beruf gegenüber.
Und ganz viel Akzeptanz und Geduld diesen alten Herrschaften gegenüber.
Nein, ich möcht so nicht enden.
Doch sollte es mir nicht erspart bleiben, sag ich heute "Danke" an den jungen Menschen, der diesen Beruf einmal ausüben wird.
Es war bemerkenswert und besonders, dieses soziale Netzwerk für meine Großmutter zu erleben.
Mit welcher Flexibilität und welchem Bemühen sich um Oma gekümmert wurde, wir unterstützt wurden!
Gut gemacht, ihr Lieben!
Danke dafür!


Kommentare:

Niklas hat gesagt…

Kein Wunder bei dem Charme verfällt doch jeder eurem Jonathan. Ich hab jetzt ein Grisen im Gesicht....
Vor dem Pflegeberuf hab ich auch Riesenrespekt. Viele sind wirklich mit Herz bei der Sache. Und das ist schön anzusehen, wenn man jemanden hat, der darauf angewiesen ist.
Macht euch noch einen schönen Sonntag!

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Barbara, ich freu mich, dass Du so einen herzlichen Post schreiben kannst. Dass die Wege wieder gut geworden sind.
Das Foto von Jonathan hat viel Aussagekraft. Wie er da durch die Gegend läuft....
Das Bild von Noah ... wie gross er wird. Es ist ein schönes Foto, das hat was mit seiner Schwester so verschwommen dazu. Toll!
Ich wünsche Deiner Oma viele schöne Tage und dem Opa weiterhin das gute Gefühl. Zur Zeit geistert da ja einiges durch Presse/Internet wegen des Selbstmordes von Gunther Sachs. Nein, ich finde seinen Schritt nicht mutig! Das Leben in Würde auch im Alter, der Anfang und das Ende in die Hände von "da oben" gelegt, mit gutem Gefühl, das sollte es sein...
Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und einen guten Wochenanfang
Elisabeth

chris hat gesagt…

Wow, wie sicher Jonathan da draußen läuft...hattest du nicht erst ein Video von den ersten Schritten eingestellt...
Ich habe zurückgescrollt und es gefunden ;-) .... ist doch schon eine Weile her... trotzdem super! Ich finde draußen laufen ist nochmal eine ganz andere Herausforderung....besonders für uns ;-)
Ganz liebe Grüße
Christine

Uschi hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon lange nichts geschrieben, lese aber doch regelmässig mit und sende ja hi und da mal ein Mail an dich liebe Barbara wenns um Infos geht.
Super wie Jonathan läuft ich freu mich mit euch und muss trotzdem mal sagen, dass es jetzt manchmal etwas schwerer ist für mich solche Posts zu lesen weil jetzt eigentlich alle Kinder die ich hier von den Blogs und oder auch persönlich kenne, die im Alter von Elias sind laufen könne. Elias läuft noch immer nicht ...ich weiss, ich sollte und darf nicht ungedulig sein es wird schon noch aber trotzdem ist das Warten darauf manchmal hart ! Heute waren wir beim Kinderorthopäden der hat jetzt festgestellt dass Elias ein ziemliches Problem mit seinen Füßen hat und uns hochgezogene versteifte Einlagen ( was auch immer das ist ) verschrieben, damit sollte er dann auch zu laufen beginnen.
Nichts desto trotz freue ich mich von Herzen mit allen die schon so mobil sind !!!
glg Uschi ( vielleicht sehen wir uns ja beim Picknick wieder, würd mich freuen)

jonathan und seine familie hat gesagt…

Liebe Uschi!
Ich versteh Dich so gut! Ja klar wissen wir, dass wir geduldig sein müssen, dass unsere Kinder diese Meilensteine ihrer Entwicklung schon noch packen werden.
Aber an manchen Tagen schmerzt es trotzdem.
Ja, zum Picknick werden wir gerne kommen!
Ich freu mich schon drauf!
Umarm mir Deinen Elias!
Liebe Grüße
Barbara

Bewusst.Sein hat gesagt…

Liebe Barbara
Möchte dir hier wieder einmal hallo sagen und dir mitteilen, dass mich deine Posts, Fotos und Kommentare immer wieder berühren durch die «innere» Leichtigkeit, Direktheit und Spontanität. Du ringst mir soooo oft ein Schmunzeln damit ab. Ja, es geht vorwärts und gleich-zeitig zurück. Beides zusammen macht das Leben wirklich lebenswert.

Eine liebe und herzlich Umarmung
Monika

jonathan und seine familie hat gesagt…

Ich umarm Dich zurück, Monika.
Leicht und direkt und spontan, meine Liebe!
Ich glaub, ich kann nicht anders?
ICH..BARBARA