Dienstag, 2. September 2014

Be-Sonder(s)-Schule

Erster richtiger Schultag.
Zuerst hab ich mich in die Klasse gesetzt....anfangs war das ok, doch schon bald wollte Jonathan auf meinen Schoss, wollte unser "Flüsterspiel" spielen ( abwechselnd flüstern wir uns etwas zu und zeigen ganz viel Emotion zu dem Gehörten :-) )
Das ging so hin und her und Jonah hat da echt eine Ausdauer!!!
Ich flüster ihm dann ein:" Jonah, ich geh schnell einkaufen, komm gleich wieder..."
Zuerst war er nicht einverstanden, doch als die Spielekiste ausgepackt wurde, hatte er schnell kein Problem mehr.
"Bin gleich wieder da, Jonathan."
Ich also raus aus der Klasse und auf einen Kaffee gegangen, das Handy neben mir...alles ruhig :-)
Nach einer Stunde war ich wieder zurück, hab mich auf den Stuhl vor dem Klassenzimmer gesetzt und gelauscht............................................
:-)
Oh, ich hab ihn gehört!
Laut lachend, sich über die Jause freuend, froh. :-))
Er hat eine Zeichnung bemalt, sie "ausgeschnitten" und auf ein buntes Papier geklebt..
Seinen Anfangsbuchstaben auf ein Papier gemalt und mit Stickern nachgeklebt...
Oh, mit viel Unterstützung, aber HALLO? darum geht er ja zur Schule!
Wir fühlen uns sehr wohl an dieser Schule! Auch wenn es nur ein erster Enidruck ist, bin ich voller Vertrauen in diese Menschen dort, hab ein so gutes Bauchgefühl.
Viele Kinder und Lehrkräfte sind mir auf meinem Stuhl sitzend begegnet, ich hatte so tolle, interessante Gespräche!
Wie negativ der Ausdruck "Sonderschule" in unserer Gesellschaft behaftet ist,
wie unnötig schwer es jungen Menschen gemacht wird, die aus solchen Schulen in den Beruf wechseln wollen..


Als wir zum Schnuppertag waren, ich bei der Direktorin im Büro sitze....klopft es an der Tür und mit großem "Hallo" werden drei ehemalige Schüler begrüßt...
Und heute gesellt sich ein junger Bursche (16) zu mir, lehnt sich mir gegenüber an die Wand und meint:" "So schön ihre Stimme zu hören." Ich frag nach und es stellt sich heraus, dass er seine Lehrerin besuchen möchte und wartet, bis sie aus der Klasse kommt, es genießt, sie sprechen zu hören.
"Ich hab mein ganzes Leben hier verbracht, es war das Beste, was mir je passiert ist." sagt er zu mir.
:-)


Morgen bring ich Jonathan zur Schule, verabschiede mich und mach meine Einkäufe für unseren Großen.
Zweite Klasse Sportgym, bin sehr, sehr stolz auf ihn.
Letztes WE waren wir bei einem Fußballturnier von Noahs Mannschaft...und bei der Siegerehrung war Jonathan mit dabei, durfte sogar den Pokal für die Mannschaft entgegen nehmen.
Zu sehen wie diese Burschen mit unserem Jonah umgehen, wie selbstverständlich sie mit ihm plaudern, scherzen...das ist seinem großen Bruder zu verdanken.
Er trägt diese  gelassene, selbstverständliche Akzeptanz seinem kleinen gegenüber Bruder in sich,
strahlt sie aus.
Unlängst fragt er uns:" Kann ich Jonathan eigentlich zum Spielen mitnehmen?"
Zuerst waren wir ganz verblüfft...und dann haben wir sie losgeschickt, die beiden! :-)
Mein Mann hat sie gebracht und Jonathan nach einer Stunde wieder  abgeholt..aber immerhin!!!
Zuverlässigst und engagiert haben er und seine Freunde das gemeistert!!
Sicher und gut aufgehoben war der Bursche!
Noah ist sehr stolz auf seinen Bruder, so nervig er ihn auch manchmal findet :-))
Was wiederum mich sehr stolz macht....so nervig der Süße sein kann :-))))


Um es auf den Punkt zu bringen...
Ich liebe unser Leben!














Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Freut mich zu lesen, dass bei euch alles so gut läuft! Bussi und hoffentlich bis bald, Isabelle

Anonym hat gesagt…

Alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, lieber Jonathan!
Herzliche Grüße aus Bayern von Verena und Gerlinde (inzwischen 18 Jahre alt, Schule beendet, auch neuer Lebensabschnitt)